Saturday, 19.08.17
home Kosmetik Trends Akne oder Pickel ? Karneval Schminken Schönheitsfarmen
Schminktipps
Richtig Abschminken
Schminken an Karneval
Schminktipp Augen
Schminktipp Foundation
Make-up und Hochzeit
Das Styling durch Schmuck komplettieren
Der perfekte Lippenstift für jeden Typ
weitere Schminktipps ...
Problemhaut
Akne, Pickel, Mitesser
Kosmetik und Allergien
Verschiedene Hauttypen
Richtige Hautpflege
weiteres zur Problemhaut...
Kosmetiktipps A-Z
Maniküre
Pediküre
Schuppen und Spliss
Effektive Methoden zur Gesichtsverjüngung
Nahrungsmittel, die schön machen
Strahlend weiße Zähne
weitere Kosmetiktipps...
Wellnessfarmen & Co
Algen als Kosmetik
Dampfdusche
Permanent Make Up
weitere Wellnessfarmen...
Wellnessfarmen
Kosmetikstudios
Kosmetik Duisburg
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Webmaster
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Permanent Make Up

Permanent Make-Up


Das Permanent Make-Up bietet jedem die Möglichkeit, immer perfekt geschminkt auszusehen. Egal ob im Winter, im Sommer, nach dem Schwitzen oder einem Schwimmbadbesuch- keiner wird es Ihnen mehr aussehen! Das klingt auf den ersten Blick wohl für jede Frau verlockend. Vor allem fällt dann das morgendliche, oft zeitaufwändige Schminken im Bad weg.



Nach Deutschland kam die Idee von Permanent Make-Up durch die Kosmetikerin und Kunstmalerin Barbara Schneider, welche 1986 diese in den USA bereits verbreitete Methode auch zu uns nach Deutschland brachte. Jedoch war das Permanent Make-Up dann nicht sofort populär in Deutschland. Auch war es bis zum heutigen Stand der Medizin ein weiter Schritt. Doch gerade in unserer heutigen Welt, in der das Schönheitsideal über alles gestellt wird, scheint das Geschäft mit der dauerhaften Kosmetik zu boomen.

Permanent Make-Up ist eng mit dem Tattoo verwandt. Doch im Gegensatz zu der dabei üblichen Eindringungstiefe der Farbpigmente von 1 bis 3 Millimetern beträgt diese beim Permanent Make-Up nur 0,6 bis etwa 1,2 Millimeter. Bei der Behandlung mit Permanent Make-Up gibt es zuvor einige wesentliche Punkte, über die man sich Gedanken machen sollte.

Daher ist ein zuvor ausführlich geführtes Gespräch mit dem betreffenden Arzt von äußerster Priorität. Dieser wird mit ihnen verschiedene Punkte abklären und individuell auf ihre Fragen eingehen. Um sich ein umfassendes Bild von Ihrem behandelndem Arzt und dessen Vorgehensweise beim Einspritzen von Permanent Make-Up machen zu können, sollten sie so viele Bereiche wie möglich ansprechen und sich unter anderem auch darüber informieren, welche Möglichkeiten der Ausbesserung Ihnen dieses Kosmetikstudio bietet, falls Ihnen das aufgetragene Permanent Make-Up nicht gefällt.

Die Haltbarkeit des Permanent Make-Up beläuft sich auf ungefähr drei bis fünf Jahre. Dabei wird die Farbe des gewünschten Permanent Make-Up mit kleinen dünnen Nadeln unter die Haut gebracht. Der Patient kann sich dabei Farbe und Größe des Lidschattens, des Teints und der übrigen Bereiche aussuchen. Dann wird das gewünschte Make-Up zunächst auf das Gesicht vorgemalt, bevor es dann in die Haut eintätowiert wird.

Doch mittlerweile gibt es immer mehr Menschen, die vor der Anwendung des Permanent Make-Up warnen. Zu bedenken wäre hierbei vor allem, dass die Farbstoffe, welche in die Haut tätowiert werden, auf ihre gesundheitlichen Auswirkungen meistens nicht hinreichend erforscht sind. Auch die Langzeitwirkung ist noch nicht weitgehendst überprüft. Außerdem sollte man immer bedenken, dass man mit dem tätowierten Make-Up einige Jahre rumlaufen muss und eine Ausbesserung von fehlerhaftem Tätowieren nicht so leicht erfolgen kann.



Das könnte Sie auch interessieren:
Anti-Aging

Anti-Aging

Anti Aging Zwar kann man das chronologische Alter nicht verändern, wohl aber das biologische. Mit ein paar kleinen Tricks können auch Sie bewusst Anti-Aging anwenden und etwas für Ihre Gesundheit und ...
Cellulite

Cellulite

Was hilft gegen Cellulite? Dank neuer wissenschaftlicher Erkenntnis muss man sich nicht länger mit der lästigen Cellulite herumschlagen und die unästhetisch aussehenden abgelagerten Fettpölsterchen ...
Kosmetik Tipps