Wednesday, 18.10.17
home Kosmetik Trends Akne oder Pickel ? Karneval Schminken Schönheitsfarmen
Schminktipps
Richtig Abschminken
Schminken an Karneval
Schminktipp Augen
Schminktipp Foundation
Make-up und Hochzeit
Das Styling durch Schmuck komplettieren
Der perfekte Lippenstift für jeden Typ
weitere Schminktipps ...
Problemhaut
Akne, Pickel, Mitesser
Kosmetik und Allergien
Verschiedene Hauttypen
Richtige Hautpflege
weiteres zur Problemhaut...
Kosmetiktipps A-Z
Maniküre
Pediküre
Schuppen und Spliss
Effektive Methoden zur Gesichtsverjüngung
Nahrungsmittel, die schön machen
Strahlend weiße Zähne
weitere Kosmetiktipps...
Wellnessfarmen & Co
Algen als Kosmetik
Dampfdusche
Permanent Make Up
weitere Wellnessfarmen...
Wellnessfarmen
Kosmetikstudios
Kosmetik Duisburg
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Webmaster
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Pediküre

Pediküre


Die Pediküre, bei welcher sich alles um die Pflege der Füße dreht, ist heutzutage kaum mehr weg zu denken. Denn die Pediküre trägt nicht nur zu einem schöneren Aussehen der Füße bei, sondern hält diese laut wissenschaftlichen Erkenntnissen auch gesund. Schon allein aus diesem Grund sollten wir der Pflege unserer Füße mehr Aufmerksamkeit zuwenden.



Viele von uns kümmern sich erst um ihre Füße, wenn es meistens schon fast zu spät ist - nämlich dann, wenn bereits eine Erkrankung der Füße vorliegt. Laut Statisken legt jeder in seinem Leben ungefähr 160.000 Kilometer auf seinen Füßen zurück. Sie sind eines unserer wichtigsten Körperteile, welches uns überall hinbringt wo wir nur wollen. Dass es die Füße dabei nicht immer leicht haben, weil sie unser gesamtes Körpergewicht tragen müssen, wird jedem einleuchten.

Jeder kann selbst etwas zur Pediküre beitragen. Sofern noch keine ernsthaften Erkrankungen vorliegen, welche unter ärztlicher Aufsicht behandelt werden müssen, braucht man keine Hilfe bei der Fußpflege. Das wichtigste bei der Pediküre ist wohl das Einnehmen eines Fußbades. Denn es entspannt zum Einen müde Füße, pflegt diese und löst festgesetzte Hornhaut, die dann später leichter entfernt werden kann.

Beim Fußbad sollte man jedoch darauf achten, dass man die Füße nicht zu lange darin badet, damit die Haut nicht aufquillt. Nach dem Fußbad trocknet man die Füße gründlich ab und beginnt nun mit der Hornhautentfernung. Dabei kann ein Bimsstein oder eine Hornhautraspel sehr hilfreich sein. Im Umgang mit Scheren, Rasierklingen und Messer sollte man allerdings vorsichtig sein, da sonst die Gefahr besteht, die Füße zu verletzen. Wenn sich bei Ihnen bereits eine sehr dicke Hornhautschicht festgesetzt hat, sollten Sie vorher ein spezielles Mittel aus der Drogerie benutzen, welches die Füße über mehrere Stunden bereits weiter aufweicht.

Jetzt kann man mit der Nagelpflege an den Füßen fortfahren. Dazu gehört auch das Schneiden der Fußnägel. Dabei sollte man jedoch bedenken, dass die Nägel hier gerade abgeschnitten werden sollten. Wenn spitze Ecken an den Nägeln vorliegen, nimmt man sich eine Feile zu Hilfe und rundet die Nägel an dieser Stelle ab.

Zum Schluss sollte man noch eine Fußcreme benutzen, welche sich der trockenen Haut an den Füßen annimmt. Sehr beruhigend und wohltuend kann auch eine Fußmassage wirken, die man mit einem so genannten Igelball durchführen kann. Mittlerweile sind im Handel auch Massagerollen erhältlich.



Das könnte Sie auch interessieren:
Augenbrauen zupfen, rasieren

Augenbrauen zupfen, rasieren

Augenbrauen - Zupfen, fädeln, rasieren? Mit der immer weiter steigenden Schönheitsfanatik wächst nun auch immer das Interesse daran, seine Augenbrauen in der richtigen Form zu wissen. Mittlerweile ...
Die richtige Haarentfernung

Die richtige Haarentfernung

Die richtige Haarentfernung Die Haarentfernung bei Frauen ist ganz anders als die der Männer. Dies liegt nicht zuletzt daran, dass Männer vor allem im Gesicht eine vollkommen andere Hautstruktur als ...
Kosmetik Tipps